NORDHAUSEN am 26. Februar 2005
SaCO-Jahreslehrgang 2005



Training der Verteidigungsfähigkeit - hier: Abwehr eines Würgeangriffes

Wie jedes Jahr am letzten Februar-Sonnabend, fand auch diesmal wieder das jährliche stiloffene Selbstverteidigungsevent beim Karate-Do-Kwai Nordhausen e.V. statt.
Gut 30 Teilnehmer aus Thüringen und Sachsen-Anhalt waren der Einladung des SaCO-Präsidiums gefolgt. Der nördlichste Teilnehmer kam aus Salzwedel, der südlichste aus Hirschberg. Die Teilnehmer aus den verschiedensten Kampfkünsten, vom Kyokushinkai, Karate, SaCO bis zum Ju-Jutsu vereinte der Wunsch, Möglichkeiten zur effektiven Selbstverteidigung zu trainieren.
Auf dem Programm standen dieses Jahr der Tessen-Drill und Selbstverteidigung mittels Tessen, Kampfdrill, Psychologie und Griffbefreiungen. Begeistert von der methodischen Schlüssigkeit des SaCO-Konzeptes trainierten die Teilnehmer die vorgegebenen Abläufe schon nach kurzer Zeit selbstständig.
Das Thema Psychologie der Selbstverteidigung wurde theoretische abgehandelt und brachte wichtige wissenswerte Erkenntnisse.
Im abschließenden Kampfkreistraining konnten die Teilnehmer ihre neu erworbenen Fähigkeit gleich in der Praxis testen. Dem aufgeschlossenen Wesen aller Teilnehmer und dem methodischen Geschick der Lehrgangsleiter Frank Pelny und Egbert Gudlat war es zu danken, dass der Lehrgang in einer angenehmen freundschaftlichen Atmosphäre durchgeführt werden konnte. Mit Spannung blickt man voraus zum nächsten Jahres-Event am 04. März 2006.