SaCO
ist die Abkürzung für
SELF-DEFENSE and CLOSE COMBAT ORGANIZATION
Organisation für Selbstverteidigung und Nahkampf
?   SaCO - Office,    PF 10 04 02,    D - 99724   NORDHAUSEN  /  GERMANY

SaCO ist eine einzigartige Synthese aus:
  1. Selbstverteidigung
    • für Jedermann und jede Frau
    • unabhängig von Dehnung, Alter oder Geschlecht
    • realistisch, systematisiert
    • Nutzung von Hilfsmitteln
    • Beachtung rechtsstaatlicher Grundsätze

  2. Polizeitechniken
    • für Angehörige von Polizei und Sicherheitsdiensten

  3. Nahkampftechniken / GJOGSUL
    • für militärische Spezialisten
    • kompromisslose Nahkampftechniken der militärischen Spezialeinheiten der ehemaligen DDR
    • kampferprobte Nahkampftechniken des nordkoreanischen GJOGSUL

  4. grundlegender Fitness


Ständig steigende Kriminalität und Brutalität rufen in der heutigen Zeit bei vielen Bürgern ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis hervor. Der Schutz von Gesundheit und Eigentum ist dadurch ein wichtiger Teil des täglichen Lebens geworden.


 

In der SaCO wird eine einfache systematisierte Selbstverteidigung gelehrt, mit der sich Jedermann in einer Gefahrensituation äußerst effektiv verteidigen kann, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Dehnung. Daher können Frauen und Männer aller Altersgruppen SaCO leicht erlernen.
Zudem wird das SaCO-System den Ansprüchen der Rechtsstaatlichkeit in Hinblick auf Selbstverteidigung in jeder Weise gerecht. Seine Beherrschung bietet daher bei einer Vielzahl von Ernstfallsituationen wirkungsvolle Lösungsmöglichkeiten.


Gleichzeitig werden Ausbildern, polizeilichen und militärischen Spezialisten die kompromisslosen Kampftechniken des Militärischen Nahkampfes der NVA der ehemaligen DDR vermittelt, und diese dadurch befähigt, ihre speziellen Aufgaben effektiv zu erfüllen.

Die Basistechniken im SaCO sind ausgewählte Stöße, Schläge und Tritte. Ergänzend werden aber auch einige Hebel und Würfe gelehrt und der Umgang mit Waffen (z.B. Tonfa, Messer) und Gegenständen (z.B. Stock, Gürtel) zur Selbstverteidigung. Theoretische Kenntnisse wie gesetzliche Grundlagen, verwundbare Körperstellen und situationsgerechtes Verhalten werden ebenfalls vermittelt.



Wichtige Merkmale des SaCO - Systems
  1. Alle SaCO-Abwehren sind einfache und bewährte Aktionen, die zu einem wirkungsvollen systematisierten Selbstverteidigungssystem zusammengestellt wurden.
    Die Anzahl der zu beherrschenden Techniken wurde auf ein Minimum begrenzt und ihre Anwendung systematisiert. Alle Abwehren sind so ausgewählt, dass sie für jeden ausführbar sind, unabhängig von Dehnung, Alter oder Geschlecht.
     
  2. Gleichzeitig mit waffenlosen Abwehrtechniken wird die Handhabung verschiedener Waffen und Gegenstände im Zweikampf gelehrt.
    Dadurch erwirbt der Übende prinzipielle Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang z.B. mit Stock, Tonfa, Messer usw. Diese lassen sich in einem möglichen Ernstfall äußerst effektiv zur Verteidigung nutzen.
     
  3. Die moderne SaCO-Selbstverteidigung wurde in Form eines Lehr- und Prüfungsprogramms standardisiert.
    Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet des Zweikampfes werden systematisch vermittelt und ermöglichen so jedem, ob Hausfrau, Kampfsportler oder Sicherheitsspezialist, seine individuellen Fähigkeiten kontinuierlich zu steigern.
     
  4. Die militärischen Nahkampftechniken sind kampferprobt, kompromisslos und effektiv.
    Die vermittelten Nahkampftechniken entstammen dem Militärischen Nahkampf der Spezialisten der Armee der ehemaligen DDR. Starke Einflüsse kommen dabei aus dem koreanischen GJOGSUL-Nahkampfsystem, das durch die Nordkoreaner schon seit vielen Jahren mit hoher Wirksamkeit praktisch angewandt wird.
SaCO - das zeitgemäße System der Selbstverteidigung für Jedermann!